Müssen Strümpfe dünn sein?

Müssen Strümpfe dünn sein – richtig oder falsch?


Frauenstrümpfe sind selbst dünner als dicker. Dies liegt daran, dass es die Aufgabe von Strümpfen ist, weibliche Formen und schöne Beine zu betonen. Heutzutage werden Strümpfe jedoch sowohl an wärmeren als auch an kälteren Tagen getragen. Deshalb bieten die Hersteller dünne und etwas dickere Strümpfe an.

Shortcut den ….


Wahrscheinlich hat sich keiner von Ihnen gefragt, was das mysteriöse Passwort DEN bedeutet. Die Abkürzung bezeichnet die Dichte des Faserplexus, d. H. Die Dicke der Strumpfhose und die Wärmemenge. Zum Beispiel 20 den Strumpfhosen für Strumpfhosen, die wir im Frühjahr und Herbst kühl tragen sollten. Idealerweise eignen sie sich für Büro-Stilisierungen und Geschäftstreffen.

Etwas dickere, 100 den selbsttragende Strümpfe


Die Abkürzung 40 den Strumpfhose wiederum widmet sich den kühleren Jahreszeiten. Sie passen perfekt zu Winter- und Herbststilisierungen. Frauen tragen sie gerne für schwerere, wollene Kleider und Röcke. Kaufen Sie für kühlere Tage 100-Fuß-Strümpfe.

Damenstrümpfe sind die Quintessenz der Weiblichkeit


Möchten Sie sich bei offiziellen Feierlichkeiten oder einem romantischen Abendessen mit Ihrer Geliebten weiblich fühlen? Schwarze, selbsttragende Strümpfe sind die Quintessenz von Weiblichkeit und Sexappeal! Im Gegensatz zu Strümpfen, die einen Gürtel erfordern, sind die selbsttragenden Strümpfe einfacher anzuziehen und gleichermaßen bequem. Betonen Sie wunderschön Ihre Figur und Beine. Und die subtile Spitze bringt die gesamte Stilisierung zum Ausdruck.

Author: Klara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.